Webinar

/Webinar
Webinar2018-02-08T16:56:57+00:00

“Stilllegung, Fahrverbot, Schadenersatz, Restwert-Falle … Dieselskandal – Quo vadis?” [Webinar]

Rechtsanwältin Nicole Bauer, Fachanwältin für Verkehrsrecht, gibt auf Einladung der Interessengemeinschaft Dieselskandal in diesem kostenlosen Webinar Antworten und Handlungsempfehlungen auf die wichtigsten Fragen.

  • Können Besitzer eines betroffenen KfZ mit Manipulations­software Schaden­ersatz von Volkswagen verlangen? Wieviel?
  • Wie unterstützt die Rechts­schutz­versicherung bei einer Klage gegen VW?
  • Welche weiteren Marken sind betroffen?
  • Wie kann ich im Fall einer drohenden Stilllegung oder eines Fahrverbotes mein Auto zurückgeben um einen drohenden Wertverlust entgegenzuwirken?
  • Was kostet mich eine Klage?
  • Muss ich etwas zahlen, wenn ich mein Auto zurückgebe?

Vom Abgasskandal betroffen sind in Deutschland bislang allein 2,5 Millionen Fahrzeuge der Marken VW, Audi, Skoda und Seat.

Der Bundesverband freier Kfz-Händler rechnet damit, dass Diesel-Pkw in Zukunft stark an Wert verlieren und die Preise um 10 bis 20 Prozent sinken, denn die geplanten Fahrverbote richten sich vor allem gegen Diesel unterhalb der Euro 6 Norm.

Die Interessengemeinschaft Dieselskandal sorgt als Zusammenschluss persönlich Betroffener für die zwingend notwendige Transparenz und gebietet der Verweigerungs- und Verzögerungstaktik der Verursacher Einhalt. Durch fachkundige Unterstützung unabhängiger Rechtsanwälte können zustehenden Ansprüche geprüft und durchgesetzt werden.

Wann?

  • Dienstag, 20. Februar von 20.30 Uhr bis 21.00 Uhr

Wo?